loader
Bio-bibliografischen Datenbank der Fotografie in Österreich

Ihre Recherche hat Sie zur bio-bibliografischen Datenbank der Fotografie in Österreich geführt.
Hier finden Sie rein textbasierte Nachweise und keine Fotobestände der Albertina.

Zur Suche in Albertina Sammlungen Online

Your research has led you to the Bio-bibliography on photography in Austria.
This database is exclusively content based and does not contain photographs of the Albertina’s collection.

Search in Albertina Collections Online

Künstler/Verfasser Schreiber, Ferdinand
Biografische Angaben
biografischer Abriss
1924 - 1983
“(‘Ferry‘) (geb. 1924) Fotojournalist. Geb. in Wolkersdorf, 1940-1942 an der ‘Graphischen‘, nach Kriegsdienst und -gefangenschaft Beendigung der fotografischen Ausbildung, Laborant für US-Army, ab 1951 Pressefotograf in Salzburg, seit um 1960 auch Reisereportagen und kulinarische Themen. — Pressefotograf der Nachkriegszeit, Illustrationsfotograf.“ in: Otto Hochreiter, Timm Starl, “Lexikon zur österreichischen Fotografie“, in: Geschichte der Fotografie in Österreich, Band 2, hrsg. von Otto Hochreiter und Timm Starl im Auftrag des Vereins zur Erarbeitung der Geschichte der Fotografie in Österreich, Ausst.-Kat., Bad Ischl 1983, 93-209, 178
Quelle: Original
Schlagwort
Pressefotograf, Reise, Freizeit, Illustration
Ort / Land:
Salzburg, Salzburg
zuletzt bearbeitet:
1996-04-01
1924 - 1998
“Ferdinand Schreiber Ferdinand ‘Ferry‘ Schreiber wurde am 28. August 1924 in Wolkersdorf in Niederösterreich geboren. Zwischen 1940 und 1942 absolvierte er eine Ausbildung an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in der Sektion Fotografie, wobei er die Ausbildung erst im Schuljahr 1946/47 nach Kriegsdienst und Gefangenschaft beenden konnte. Seit 1948 war Schreiber hauptberuflich als Fotograf tätig, beginnend als Laborant der US-Army und in weiterer Folge als Mitarbeiter von Yoichi R. Okamoto, der in Österreich für USIS (US Information Service) eine Schar junger Fotografen im Sinne einer neuen Bildsprache ausbildete. 1951 ging 'Ferry' als Korrespondent der USIS nach Salzburg. Für die USIS fotografierte er unter anderem die Salzburger Festspiele, Besuche zahlreicher Politiker, wie z.B.: Nixon (damals US Vizepräsident), Chrustschow , Nehru, Österreichische Politiker, Altpräsident Truman aber auch das alltägliche Leben in Salzburg. Kurz vor seinem Umzug nach Salzburg heiratete er Gerlinde Diebler. Nach dem Abzug der amerikanischen Besatzung machte er sich als Fotograf selbständig. In seinem Nachlass finden sich nun vermehrt auch Arbeiten zum Thema Kunst und Kultur. Kirchen und Klöster im ganzen Salzburger Land sind ebenso vertreten wie die Ablichtung Salzburger Kunstschaffender und Ihrer Werke. (Kokoschka, Hradil). Zu den Künstlern der Salzburger Graphikwerkstatt, (wie z.B. Rudolf Hradil und Johanna Jank Leden) pflegte er ein enges freundschaftliches Verhältnis. Seit 1957 war Schreiber Mitglied des Syndikats für Pressefotografen. In dieser Zeit ergaben sich regelmäßig Aufträge für den Burda Verlag und das Frauenmagazin ‘Für Sie‘. Reisen im Auftrag des Burda Verlages führten Ihn um die halbe Welt. USA, Karibik, Naher Osten, Südafrika und der Europäische Kontinent waren die Ziele der Reportagen. Ab Ende der 1960er Jahre widmete sich Schreiber neben der Reisefotografie mehr und mehr der Studiofotografie. Dabei fotografierte er vor allem kulinarische Motive für die Werbung und illustrierte zahlreiche Kochbücher. Am 5. Juli 1998 starb Ferdinand Schreiber in Hof bei Salzburg.“
Quelle: Wolfgang Diebler, “Zusammenfassung über Leben und Schaffen“, übermittelt als Anhang zu E-mail vom 18. Dez. 2016 an Timm Starl
Gespräch Wolfgang Diebler vom 12. Dez. 2016 mit Timm Starl
Schlagwort
Fotoschule, Krieg, Pressefotograf, Reise, Werbefotografie
Ort / Land:
Salzburg
zuletzt bearbeitet:
2016-12-12

Atelier/Wohnung/lebt in
1959 - 1970
Salzburg, Münzgasse 1 (1959/61), Moosstraße 11 (1964), Hof bei Salzburg (1970)
Quelle: Nachlaß Hans Frank, in der Bibliothek des OÖ. Landesmuseums, Linz, alphabetisch geordnet nach Bundes- und Kronländern, Abzüge meist eingeklebt
Ort / Land:
Salzburg
zuletzt bearbeitet:
2004-12-09

Ausstellungsbeteiligungen
Gruppenausstellung
1955
Salzburg, Resifenz: III. Internationale Ausstellung für Bühnenphotographie. Photofestival Salzburg, 17. Aug. – ? 1955: 9 Exponate
Quelle: Programm
Schlagwort
Theater, Prominenz
Ort / Land:
Salzburg
zuletzt bearbeitet:
2016-12-12
1983
“Geschichte der Fotografie in Österreich“, Wien: Museum des 20. Jahrhunderts, 8. Dez. 1983 – 26. Feb. 1984, Graz: Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum und Künstlerhaus, 16. März – 17. April 1984, Linz: Neue Galerie der Stadt Linz/Wolfgang Gurlitt Museum, 3. Mai – 24. Juni 1984, Klagenfurt: Galerie am Stadthaus und Künstlerhaus, 9. Aug. – 16. Sept. 84, Salzburg: Museum Carolino Augusteum und Salzburger Kunstverein, 25. Sept. – 28. Okt. 1984, Innsbruck: Landesmuseum Ferdinandeum, 16. Nov. – 31. Dez. 1984, veranstaltet vom “Verein zur Erarbeitung der Geschichte der Fotografie in Österreich“
Quelle: Kartei zur “Diathek“, Dokumentation der Exponate in der Ausstellung “Geschichte der Fotografie in Österreich“
Ort / Land:
Wien
zuletzt bearbeitet:
2004-11-09

Veröffentlichungen Text
monografischer/biografischer Text
1964
Hans Rohac, “Mit der Kamera auf Rezeptejagd“, in: Salzburger Nachrichten, 13. Juni 1964
Quelle: Original
Abbildungen in der Publikation:
1
zuletzt bearbeitet:
2004-12-09

Veröffentlichungen Bild
Abbildung/en
um 1955 - 1983
Salzburger Festspiele, um 1955, Kontaktkopie, in: Geschichte der Fotografie in Österreich, Band 1, hrsg. vom Verein zur Erarbeitung der Geschichte der Fotografie in Österreich, Bad Ischl 1983, 375
Quelle: Original
Schlagwort
Theater
Standort:
Besitz des Autors/der Autorin
Ort / Land:
Salzburg, Salzburg
Abbildungen in der Publikation:
1
zuletzt bearbeitet:
1999-06-09
1961 - 1962
in: Salzburger Landesregierung (Hrsg.), Das Salzburger Jahr. 1961/62. Fotografie: Josef Dapra, Anny Madner, Ferdinand Schreiber. Graphische Gestaltung: Franz Wallnöfer, Salzburg: Residenz, 1962
Quelle: http://www.eurobuch.com/buch/nr/f09350dc49297499aa4c595a6609bc29.html
Ort / Land:
Salzburg
zuletzt bearbeitet:
2016-12-12

Bestände in Sammlungen
Arbeiten/Geräte/Nachlass in Sammlungen
1950 - 1970
“digitales Archiv mit ca. 20.000 Aufnahmen zwischen 1950 und 1970 und auch noch einiges an Fotos, Ordnern und Zeitungsausschnitten“
Quelle: E-mai Wolfgang Diebler am 4. Jan. 2017 an Timm Starl
Standort:
Perchtoldsdorf: Diebler
zuletzt bearbeitet:
2017-01-04

Geografie
Salzburg